FÜR KITA, SCHULE & CO

Mit kleinen und großen
Menschen arbeiten

AUS- UND WEITERBILDUNGEN, WORKSHOPS, SUPERVISION

Für Pädagogen und Coaches

FÜR KITA, SCHULE & CO

Mit kleinen und großen
Menschen arbeiten

Sie sind ErzieherIn, LehrerIn oder SozialarbeiterIn und begleiten Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung, vermitteln kulturelle Werte wie Toleranz und Respekt im sozialen Miteinander. Für pädagogische Profis, die eine respektvolle Beziehung zum Kind oder Jugendlichen aufbauen und halten wollen, biete ich Fachseminare zu verschiedenen Themen an.

Gerne komme ich zu Ihnen in Ihr Team, Ihre Kita oder Ihre Schule – ob zu einem einmaligen Termin zu einem konkreten Thema oder zu regelmäßig stattfindenden Terminabfolgen, z.B. als Supervision. Sprechen Sie mich einfach an.

Terminanfrage

Offene Sprechstunde von 9 - 18 Uhr

Dienstags Online mit Ulrike

NEU & KOSTENFREI
Jeden Dienstag zwischen 9 und 18 Uhr  nehme ich mir 30 Minuten Zeit für dich und deine persönliche Lebensfrage aus dem privaten oder beruflichen Bereich. Ich höre dir verständlisvoll zu, stelle Fragen, um herauszufinden, was du  aktuell brauchst, bzw. sehnlichst vermisst.  Gemeinsam finden wir erste Lösungsideen und konkrete Schritte in diese Richtung. 
Damit wir die 30 Minuten effektiv nutzen, empfehle ich dir folgendes:

  1. Melde dich per E-Mail zu deinem Wunsch-Dienstag PLUS Wunsch-Zeitfenster an. 
  2. Beschreibe dein Anliegen im dazu passenden Fragebogen und sende mir die Datei im Vorfeld zu. (Fragebogen Erziehung, Fragebogen Partnerschaft, Fragebogen Persönlichkeit)
  3. Der Einladungslink kommt am Sonntagabend per E-Mail. Bitte kontrolliere an diesem Tag auch deinen Spam-Ordner.
Mit einer stabilen Internetverbindung, aktuellem Internet-Browser, einem PC oder Tablet mit Mikrofon und Kamera sehen und hören wir uns dann dienstags live im Konferenzraum von Zoom.
Ich freue mich auf Dienstag
Deine Ulrike Strubel

Rückmeldung einer Klientin:
Das erstmalige Online-Coaching-Gespräch mit Ulrike und drei - mich tief bewegende Fragen - erfuhren Klärung. Hätte ich Erwartungen gehabt, sie wären unbedingt übertroffen worden. Kompetent, strukturiert und achtsam fühlte ich mich gesehen und war danach erstaunlich erleichtert und themengeklärt.


Jeden Dienstag

Ort:

per Zoom

Uhrzeit:

jeweils 9:00 - 18:00 Uhr

Kosten:

30 Minuten sind mein Geschenk an Dich. 60 Minuten halte ich mir für Dich frei. Du entscheidest und ich berechne 2 €/Min.

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de

Weiterbildung für Berater:innen, Trainer:innen, Coaches

Familienrat-Training VpIP
Dreikurs-Pädagogik in Beratung.Training.Coaching

Als Familienrat-Trainer*in legen Sie den Grundstein für ein demokratisches Miteinander. Sie tragen dazu bei, dass große und kleine Menschen erfahren und erleben, wie schön und ermutigend es ist, wenn sie

  • wahrgenommen und gefragt werden.
  • wichtig sind und ihr Tun wertgeschätzt und anerkannt wird.
  • gleichzeitig selbstbestimmt und solidarisch sein können.
  • unterschiedliche Interessen ausgleichen und Konflikte lösen können.

Inhalte Ausbildungsmodul 1:

  • Inhalte, Struktur und Aufbau des FRT-Handbuchs
  • Das 6-Stufen-Modell – Grundlage der Trainingseinheiten
  • Die Grundprinzipien der Dreikurs-Pädagogik (Ermutigung, Zugehörigkeitsgefühl, Gleichwertigkeit, vier irrtümliche Nahziele bei Störverhalten, logische Folgen)
  • Das individualpsychologische Menschenbild – auf die Haltung/Einstellung kommt es an
  • Ausbildungsauflagen und Begleitung bis Modul 2

Inhalte Ausbildungsmodul 2:

  • Erfahrungsaustausch und Highlights – Best- Practice-Beispiele
  • Gewaltfreie Kommunikation – eine Einführung
  • Meine Herkunftsfamilie – meine Weiterentwicklung – neue Perspektiven
  • Vertiefung: Handbuch, Dreikurs-Pädagogik und Individualpsychologie
  • Marketing – Ideensammlung für meine neue Rolle als FRT

Ziele
Die Inhalte der Ausbildung können direkt im pädagogischen, sozialtherapeutischen Alltag ein- und umgesetzt werden. Gleichzeitig eröffnen Sie sich als zertifizierte FRT eine berufliche Perspektive als Trainer*in in der Erwachsenen-/Elternbildung.

Format
Die berufsbegleitende Kompaktausbildung besteht aus 2 x 3 Präsenztagen mit einem zeitlichen Abstand von sechs Monaten. Sie erhalten bereits im 1. Ausbildungsblock das Trainingshandbuch, lernen die Inhalte kennen, erproben sich in Ihrer Rolle als zukünftiger Familienrat-Trainer*in und erhalten ermutigendes Feedback. So gestärkt wenden Sie die Inhalte beruflich und privat an und stehen zwischen den beiden Ausbildungsmodulen in regelmäßigem Kontakt zur Referentin, die Sie individuell auf Ihrem Weg zum/zur Familienrat-Trainer*in nach Dreikurs begleitet. Sind alle Ausbildungsauflagen erfüllt, erhalten Sie am 2. Ausbildungswochenende ein Zertifikat und damit die Berechtigung, das Familienrat-Training nach Dreikurs eigenständig durchzuführen.

Methoden und Besonderheiten
Das Familienrat-Training nach Dreikurs VpIP ist ein standardisiertes, wissenschaftlich evaluiertes 6-Einheiten-Trainingskonzept. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des Vereins für praktizierte Individualpsychologie e. V. mit aktuell 160 zertifizierten FRTs in Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg (siehe auch: www.vpip.de).
In die Ausbildung fließen Elemente der aktuellen Hirnforschung, der gewaltfreien Kommunikation, der Erlebnispädagogik und des Psychodramas mit ein.

Modul 1: 02.06.-04.06.2023
Modul 2: 01.03.-03.03.2024

Ort:

Hotel Siegfriedbrunnen
Hammelbacher Str. 7
64689 Grasellenbach/Odenwald

Uhrzeit:

Fr. 10:00 - So. 16:00 Uhr

Kosten:

990,00 € für beide Module (2 x 3 Tage)

Anmeldung:

https://www.familienrat-training.de/anmeldung/

Weiterbildung für Erzieher:innen und pädagogische Fachkräfte

Gönn' dir ein Coaching als Erzieher:in ...
Kompetenz und Resilienz ist dein Gewinn!

Drei Tage für Erzieher:innen, die Kraft schöpfen, Kompetenzen erweitern, Konflikte konstruktiv lösen wollen. Sie sammeln zusätzliches Know-how, wenden es im Alltag mit Kindern, im Team, bei Elterngesprächen souverän und gekonnt an.

Inhalte:
-    Ermutigung - und Menschen blühen auf!
-    Gefühle – Kompass, wenn Kinder störendes Verhalten zeigen
-    Grenzen setzen – ohne zu verletzen
-    Selbstfürsorge – will gelernt sein

Nutzen:
Sie bekommen ein sicheres Gespür für die Wirkung von Er- und Entmutigung. Sie stehen zu Ihren pädagogischen Zielen und Werten, vertreten diese selbstbewusst im Kita-Alltag. Sie lernen Grenzen zu setzen, kennen dazu passende Techniken und innere Haltung. Sie nehmen sich selbst ernst und wichtig, bleiben gelassen und authentisch, auch in stressigen Zeiten.

Die Fortbildung findet in der Kleingruppe ab 6 Personen statt, was eine sehr individuelle und persönliche Betreuung gewährleistet.
Bei veränderten Bedingungen durch die Corona-Pandemie findet die Fortbildung online statt.

Veranstalter:
VHS Kaiserslautern



13.06.2022+
18.07.2022+
12.09.2022

Ort:

VHS Kaiserlautern
Kanalstraße 3
67655 Kaiserslautern

Uhrzeit:

09:00 - 16:00 Uhr

Kosten:

330,00 Euro für alle 3 Termine

Anmeldung:

https://www.vhs-kaiserslautern.de/kurse/kurs/Coaching-fuer-paedagogische-Fachkraefte-Kompetenz-und-Resilienz-ist-Ihr-Gewinn/AV2130

Fortbildung für Erzieher:innen, Lehrer:innen, pädagogische Fachkräfte

Störende Kinder sind entmutigte Kinder
Einführung in die Dreikurs-Pädagogik

Kinder, die den Clown spielen, die ständig unsere Aufmerksamkeit wollen, die fast nichts mitmachen wollen, die schlagen, treten, beißen," wer kennt sie nicht? Der Pädagoge Rudolf Dreikurs (Autor von: "Kinder fordern uns heraus") hat dafür ein Erklärungsmodell geliefert, dass nämlich Kinder mit ihrem Störverhalten vier verschiedene Ziele verfolgen. Wenn es dem Erwachsenen gelingt, diese Ziele des Kindes zu erkennen, dann kann er auch aussteigen aus den zeit- und kraftraubenden Machtkämpfen und den endlosen Diskussionen.

Seminarinhalte:

  • Die Dreikurspädagogik im Überblick
  • Die zentrale Bedeutung des Zugehörigkeitsgefühls
  • Die 4 Nahziele nach Dreikurs: Aufmerksamkeit erregen – Machtkampf – Rache/Vergeltung – Rückzug/vermeintliche Unfähigkeit
  • Woran erkenne ich diese Ziele?
  • Wie steige ich aus diesen Kreisläufen aus?

Hinweis:
Bei veränderten Bedingungen durch die Corona-Situation kann die Fortbildung auch online stattfinden.

Veranstalter:
VHS Kaiserslautern

Rückmeldung einer Kita-Leiterin:
Nach unserer gemeinsamen Fortbildung bewegt sich so einiges. Immer wieder wird reflektiert und besprochen. Vielen Dank für die fruchtbaren Denkanstöße!

04.07.2022+
05.07.2022

Ort:

VHS Kaiserlautern
Kanalstraße 3
67655 Kaiserslautern

Uhrzeit:

09:00 - 16:00 Uhr

Kosten:

220,00 Euro für zwei Tage

Anmeldung:

https://www.vhs-kaiserslautern.de/kurssuche/kurs/Stoerende-Kinder-sind-entmutigte-Kinder-Einfuehrung-in-die-Dreikurspaedagogik/AV2112

Tagesveranstaltung

Kess erziehen - Aufbau-Modul

Kesse Wege aus der Sackgasse + Kesse Kommunikation

Als Teilnehmer*in am Basis-Modul Kess-erziehen erhalten Sie eine Art „Übersetzungshilfe“, um Hintergründe störenden Verhaltens von Kindern und Jugendlichen erkennen und verstehen zu können. Damit setzen Sie am Kern des Problems an. Ihre Reaktion auf das störende Verhalten trägt wesentlich zu einer guten Lernatmosphäre und zu einer Verbesserung der Beziehung bei. Mit Hilfe der IRIS-Strategie, die im Workshop vermittelt wird, finden Sie sinnvolle, ermutigende und kooperative Lösungsstrategien für genau Ihren „Fall“.

Sie lernen außerdem die ZIPP-Strategie der kessen Kommunikation kennen. Damit können Sie zukünftig souverän und respektvoll Grenzen setzen ohne zu verletzen. Auch überzeugend Position beziehen fällt mit dieser Methode leicht. Wir arbeiten an diesem Tag mit Ihren ganz konkreten „Fällen“ aus dem Alltag.

Zielgruppe: Eltern, Erzieher*innen, Lehrkräfte


07.07.2022
05.11.2022

Ort:

ResonanzRaum Kloster
Marienweg 1
56428 Dernbach

Uhrzeit:

09:15 - 17:15 Uhr

Kosten:

120,00 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung:

https://resonanzraum-kloster.de/programm/bildung-fuer-kopf-herz-hand

Für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte

Mobbing - Nein danke!
Der No Blame Approach

Der No Blame Approach (Ansatz ohne Schuldzuweisung) hilft nachweislich, Mobbing zeitnah und nachhaltig zu beenden. Sie können nach dem Workshop den No Blame Approach direkt anwenden.

Aus dem Inhalt:

  • Mobbing erkennen (Definition, Handlungen, Signale)
  • Die drei Schritte des No Blame Approach
  • Training der drei Schritte (Gesprächsführung mit Mobbing-Betroffenem, Unterstützer-Gruppe, Abschlussgespräch)

Der No Blame Approach ist konsequent lösungsorientiert. Es geht darum, konkrete Schritte und Ideen zu entwickeln, um Mobbing zu stoppen. Die Praxis zeigt, dass dies am besten ohne Schuldzuweisung und Sanktionen, dafür mit einem hohen Maß an Vertrauen in die Fähigkeiten der Schüler*innen funktioniert. Der No Blame Approach lässt sich in allen Schulformen anwenden. Laut einer Studie aus 2008 lag die Quote der Auflösung von Mobbing bei 85 %.

Referentin: Ulrike Strubel - Individualpsychologische Beraterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, langjährige Erfahrung als Referentin in der Eltern-Erzieher-Lehrerfortbildung

Zielgruppe: Lehrkräfte und sozialpädagogische Kräfte

Teilnahmebeitrag: 95,00 € inklusive Verpflegung

Für die Lehrerfortbildung: PL-Az. 22ST018010

21.09.2022

Ort:

ResonanzRaum Kloster
Marienweg 1
56428 Dernbach

Uhrzeit:

09:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

120,00 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung:

https://resonanzraum-kloster.de/programm/gesamtprogramm

Tagesveranstaltung

Kess erziehen - Basis-Modul

Eltern, Erzieher*innen, Lehrkräfte erhalten praxisnahe Tipps und Ideen für herausfordernde Situationen im Alltag, orientiert am individualpsychologischen Ansatz des Pädagogen und Psychologen Rudolf Dreikurs. KESS steht für
K – kooperativ
E – ermutigend
S – sozial
S – situationsorientiert

Inhaltliche Schwerpunkte:
Wenn Kinder und Jugendliche stören – Was steckt dahinter? Die Ziele von Störverhalten verstehen und angemessen reagieren
Kinder und Jugendliche zur Kooperation gewinnen – Wie geht das konkret und praktisch?
Jeder braucht Ermutigung – Psychohygiene für Eltern, Erzieher*innen und Lehrkräfte
Ganz schön konsequent – Kindern und Jugendlichen die Folgen ihres Handelns zumuten

Arbeitsformen:
Impulsvorträge
Übungen
Kleingruppenarbeit
Praxistransfer in den Alltag
Eigene Beispiele sind ausdrücklich erwünscht!

Zielgruppe: Eltern, Erzieher*innen, Lehrkräfte

Eine Gelegenheit zur Vertiefung bietet sich im Kess-Aufbaukurs am 7. Juli 2022 von 9:00 bis 17:00 Uhr


22.09.2022

Ort:

ResonanzRaum Kloster
Marienweg 1
56428 Dernbach

Uhrzeit:

09:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

95,00 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung:

https://resonanzraum-kloster.de/programm/bildung-fuer-kopf-herz-hand

Online-Weiterbildung für Erzieher:innen und pädagogische Fachkräfte

Familienrat-Training nach Dreikurs VpIP
Die Dreikurs-Pädagogik dreifach nutzen: im Kita-Alltag, im Team und mit den Eltern

Wenn Sie Kinder bedürfnis- und stärkeorientiert erziehen, als Kolleg*in achtsam und wertschätzend kommunizieren, die Eltern der Kinder mit ins Boot holen wollen - dann sind Sie hier richtig.

In dieser Online-Weiterbildung entwickeln Sie Ihren inneren Kompass, um professionell und angemessen auf Störverhalten von Kindern zu reagieren. Sie wenden zukünftig logische Folgen an, verzichten damit auf Strafen und Androhungen, steigen souverän aus Machtkämpfen aus. Sie lernen die 10 Arten der Ermutigung kennen, erleben die positive Wirkung im pädagogischen Alltag gemäß dem Dreikurs-Motto: "Ein Kind braucht Ermutigung wie eine Pflanze Sonnenlicht und Wasser!"
Anhand praxisnaher Beispiele erlernen Sie die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation, wenden diese sicher bei Konflikten zwischen Kindern, Teamkolleg*innen oder im Elterngespräch an.
Zusätzlich bekommen Sie ein 6-teiliges, wissenschaftlich evaluiertes Eltern-Training an die Hand. Die Inhalte können Sie für Elternabende, Entwicklungs- Elternberatungsgespräche oder als komplettes Elterntraining in Ihrer Kita oder Ihrem pädagogischen Einsatzgebiet nutzen.
Zwischen den 3 Modulen stehen Sie regelmäßig mit den Dozentinnen per Mail in Kontakt, können Fragen stellen, werden individuell und ermutigend bei der Umsetzung der gelernten Inhalte begleitet. So gelingt der Praxis-Transfer in Ihren pädagogischen Alltag locker und leicht.

Ihr dreifacher Gewinn
Sie stärken den Selbstwert- und das Zugehörigkeitsgefühl von Kindern, agieren souverän und selbstbewusst in der Zusammenarbeit mit Eltern und im Team, erwerben ein Zertifikat für ein wissenschaftlich evaluiertes Elterntraining.

Ihr zusätzliches Plus
Sie sind nach Abschluss der Online-Weiterbildung zertifizierte/r Familienrat-Trainer*in VpIP und damit berechtigt das wissenschaftlich evaluierte "Familienrat-Training nach Dreikurs VpIP" eigenständig durchzuführen. Es ist ein standardisiertes, wissenschaftlich evaluiertes Elterntraining. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des Vereins für praktizierte Individualpsychologie e. V., siehe www.vpip.de

Modul 1: Die Ermutigungspädagogik von R. Dreikurs

    Ermutigung: Kernkompetenz in der Beziehung zum Kind
    Zugehörigkeitsgefühl: Basis beziehungsorientierter Arbeit
    Störverhalten von Kindern: Erkennen - Verstehen - Lösen
    Logische Folgen: Wirkungsvolle Alternativen zu Strafen

Modul 2: Zufriedenheit und Zusammenhalt im Team
    Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg
    Ermutigung tut auch Erwachsenen gut
    Selbstfürsorge will gelernt sein
    Teamsitzungen lösungsorientiert und ermutigend gestalten

Modul 3: Eltern & Kinder mit ins Boot holen
    Kommunikation mit Eltern: Stolpersteine erkennen und umgehen
    Kooperation und Partizipation: Die Brücke bewusst bauen
    Gruppenrat nach Dreikurs: Ein Modell wertschätzender Kommunikation
    Das Familienrat-Training: Ein wissenschaftlich evaluiertes Eltern-Training

Ziele
Sie haben als Erzieher*in oder pädagogische Fachkraft die Dreikurs-Pädagogik verinnerlicht, leben diese Haltung beruflich und privat, wissen, wie Sie diese Haltung in Handlung umsetzen können.
Zielgruppe

Zielgruppe: Erzieher*innen und pädagogische Fachkräftte aus dem Kita- und Grundschulbereich

19. - 20.11.22 +
14. - 15.01.23 +
25. - 26.03.23

Ort:

per Zoom

Uhrzeit:

samstags 9–18 Uhr, sonntags 9–16 Uhr

Kosten:

990 € bzw. 890 € Euro für VpIP-Mitglieder

Anmeldung:

https://www.odenwaldinstitut.de/seminare/suche/familienrat-training-fuer-ein-friedliches-respektvolles-miteinander-2810.htm#termine

Fortbildung für Lehrkräfte

Weniger Stress. mehr Freude im Schulalltag

Weniger Stress – mehr Freude im Schulalltag
Lehrkräfte erhalten praxisnahe Tipps und Ideen für herausfordernde Situationen im Schulalltag, orientiert am individualpsychologischen Ansatz des Pädagogen und Psychologen Rudolf Dreikurs. KESS steht für K – kooperativ, E – ermutigend, S – sozial, S – situationsorientiert.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Wenn Schüler stören – Was steckt dahinter? Die Ziele von Störverhalten verstehen und angemessen reagieren.
  • Schüler zur Kooperation gewinnen – Wie geht das konkret und praktisch?
  • Jeder braucht Ermutigung – Psychohygiene für Lehrkräfte
  • Ganz schön konsequent – Schülern die Folgen ihres Handelns zumuten
Arbeitsformen:

Impulsvorträge, Übungen, Kleingruppenarbeit, Praxistransfer in den Schulalltag

Eigene Beispiele sind ausdrücklich erwünscht!

01.02.2023

Ort:

Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden Naurod

Uhrzeit:

09:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

65,00 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung:

daniela.weck@pz-hessen.de

Fortbildung für Lehrkräfte

Wege aus der Sackgasse - Kess erziehen Aufbau-Modul

Kesse Wege aus der Sackgasse + Kesse Kommunikation
Als Teilnehmer*in am Basis-Modul „Kess-erziehen" erhalten Sie eine Art „Übersetzungshilfe“, um Hintergründe störenden Verhaltens von Schülern erkennen und verstehen zu können.

Damit setzen Sie am Kern des Problems an. Ihre Reaktion auf das störende Verhalten trägt wesentlich zu einer guten Lernatmosphäre und zu einer Verbesserung der Beziehung bei. Mit Hilfe der IRIS-Strategie, die im Workshop vermittelt wird, finden Sie sinnvolle, ermutigende und kooperative Lösungsstrategien für genau Ihren „Fall“.

Sie lernen außerdem die ZIPP-Strategie der kessen Kommunikation kennen. Damit können Sie zukünftig souverän und respektvoll Grenzen setzen ohne zu verletzen. Auch überzeugend Position beziehen fällt mit dieser Methode leicht.

Wir arbeiten an diesem Tag mit Ihren ganz konkreten „Fällen“ aus dem Schulalltag.

10.05.2023

Ort:

Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden Naurod

Uhrzeit:

09:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

65,00 Euro inkl. Verpflegung

Anmeldung:

daniela.weck@pz-hessen.de

Fortbildung für Lehrkräfte

Mobbing – Nein danke! Der No Blame Approach

Für Pädagogen
Der No Blame Approach (Ansatz ohne Schuldzuweisung) hilft nachweislich Mobbing unter Schülern zeitnah und nachhaltig zu beenden. Sie können nach dem Workshop den No Blame Approach direkt anwenden.

Inhalte:

  • Mobbing erkennen (Definition, Handlungen, Signale)
  • Die drei Schritte des No Blame Approach
  • Training der drei Schritte (Gesprächsführung mit Mobbing-Betroffenem, Unterstützer-Gruppe, Abschlussgespräch)

Der No Blame Approach ist konsequent lösungsorientiert. Es geht darum, konkrete Schritte und Ideen zu entwickeln, um Mobbing zu stoppen. Die Praxis zeigt, dass dies am besten ohne Schuldzuweisung und Sanktionen, dafür mit einem hohen Maß an Vertrauen in die Fähigkeiten der Schüler, funktioniert. Der No Blame Approach lässt sich in allen Schulformen anwenden. Laut einer Studie aus 2008 lag die Quote der Auflösung von Mobbing bei 85 Prozent.

14.06.2023

Ort:

Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden Naurod

Uhrzeit:

09:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

65,00 Euro

Anmeldung:

daniela.weck@pz-hessen.de

Supervision für Erzieher:innen und pädagogische Fachkräfte

Pädagogischer „Profi“ sein und bleiben!

Diese Fortbildung unterstützt ErzieherInnen (mit oder ohne Leitungsfunktion) bei der Reflexion herausfordernder Situationen mit Kindern, TeamkollegInnen und Eltern. Souverän, gelassen und damit professionell reagieren können, ist das Ziel. Die Referentin begleitet jeden Erzieher/jede Erzieherin bei diesem Prozess und bindet die Gruppe mit ein.

Inhalte:

  • Mein Stärkenprofil: Was bringe ich in unser Team ein?
  • Selbstfürsorge: Wie und wo hole ich mir Kraft und Energie?
  • Selbstreflexion: Wut und Ärger als Spur zur Selbsterkenntnis nutzen
  • Vom kollegialen Team zum „Erfolgsteam“

Eingeladen sind alle, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln wollen. Bitte bringen Sie Fallbeispiele, Konfliktsituationen und Probleme aus dem Kita-Alltag mit.

Bitte anfragen

Ort:

in ihrer Kita oder Schule

Uhrzeit:

nach Vereinbarung

Kosten:

nach Vereinbarung

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de

Fortbildung für Lehrkräfte

Kess erziehen – Basis + Aufbau-Module

Kess erziehen: Weniger Stress - mehr Freude in Kita- und Schulalltag

Im Rahmen des Basis-Kurses "KESS erziehen" erhalten Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte praxisnahe Tipps und Ideen für herausfordernde Situationen im Kita- oder Schulalltag, orientiert am individualpsychologischen Ansatz des Pädagogen und Psychologen Rudolf Dreikurs. KESS steht für:
K – kooperativ
E – ermutigend
S – sozial
S – situationsorientiert

Inhaltliche Schwerpunkte:
■ Wenn Kinder/Schüler*innen stören – Was steckt dahinter? Die Ziele von Störverhalten verstehen und angemessen reagieren
■ Kinder/Schüler*innen zur Kooperation gewinnen – Wie geht das konkret und praktisch?
■ Jeder braucht Ermutigung – Psychohygiene für Lehr- und pädagogische Fachkräfte
■ Ganz schön konsequent – Kindern/Schüler*innen die Folgen ihres Handelns zumuten

Arbeitsformen:
■ Impulsvorträge
■ Übungen
■ Kleingruppenarbeit
■ Praxistransfer in den Kita- oder Schulalltag
■ Eigene Beispiele sind ausdrücklich erwünscht!


Kesse Wege aus der Sackgasse + Kesse Kommunikation
Als Teilnehmer*in am Basis-Modul „Kess-erziehen" erhalten Sie eine Art „Übersetzungshilfe“, um Hintergründe störenden Verhaltens von Schülern erkennen und verstehen zu können.

Damit setzen Sie am Kern des Problems an. Ihre Reaktion auf das störende Verhalten trägt wesentlich zu einer guten Lernatmosphäre und zu einer Verbesserung der Beziehung bei. Mit Hilfe der IRIS-Strategie, die im Workshop vermittelt wird, finden Sie sinnvolle, ermutigende und kooperative Lösungsstrategien für genau Ihren „Fall“.

Sie lernen außerdem die ZIPP-Strategie der kessen Kommunikation kennen. Damit können Sie zukünftig souverän und respektvoll Grenzen setzen ohne zu verletzen. Auch überzeugend Position beziehen fällt mit dieser Methode leicht.

Wir arbeiten an diesem Tag mit Ihren ganz konkreten „Fällen“ aus dem Kita- oder Schulalltag.

Bitte anfragen
Auch als Online-Veranstaltung möglich

Ort:

in ihrer Kita oder Schule

Uhrzeit:

nach Vereinbarung

Kosten:

nach Vereinbarung

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de

Fortbildung für Erzieher:innen und Pädagog:innen

Gewaltfreie Kommunikation in Kita oder Schule

Wenn die Giraffe mit dem Wolf tanzt
Marshall B. Rosenberg nutzte die Sinnbilder von Wolf und Giraffe, um Kindern anschaulich und leicht die Schritte der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) zu vermitteln. In diesem Seminar geht es darum, Kindergarten- oder Grundschulkindern die  Giraffensprache" näherzubringen, die eine einfühlsame und wertschätzende Verbindung zum Gegenüber möglich macht.

Inhalt:

  • Die vier Schritte der GFK: Beobachtung – Gefühl – Bedürfnis – Bitte
  • Beobachtung oder Bewertung/Interpretation?
  • Wut, Angst, Enttäuschung, Ärger...: Wenn der Wolf zubeißen will
  • Bedürfnisse nach Giraffen-Art hören und formulieren
  • Klare und konkrete Bitten äußern, damit es mir und allen anderen gut geht

Es geht um die anschauliche und praxisnahe Vermittlung der Gewaltfreien Kommunikation für Kinder im Kindergarten oder  Grundschulalter.

Aktuell gibt es für dieses Angebot keine Termine. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, falls es für ihre Kita oder Schule interessant ist.

Bitte anfragen

Ort:

in ihrer Kita oder Schule

Uhrzeit:

nach Vereinbarung

Kosten:

nach Vereinbarung

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de

Kostenlose Tipps per E-Mail

Strubel-Tipps

Haben Sie heute schon gestrubelt?
Nein? Dann können Sie das ab sofort kostenfrei und ohne negative Nebenwirkungen tun. Jeden Monat kommen kurz und knackig geschriebene, alltagstauliche Strubel-Tipps zu den Themen „Kommunikation – Persönlichkeit – Partnerschaft – Erziehung" per E-Mail zu Ihnen. Ich schreibe sie gerne und regelmäßig für Menschen, die ...

  • ... konkrete Tipps für gute Beziehungen suchen (beruflich und privat),
  • ... bereit sind, auch mal etwas Neus auszuprobieren,
  • ... ihr Leben selbstbewusst in die Hand nehmen wollen.

Gehören Sie zu diesen Menschen? Dann freue ich mich, wenn Sie zukünftig kräftig mitstrubeln. Den Datenschutz nehme ich sehr ernst, pflege jede E-Mail-Adresse persönlich in meine Strubel-Tipp-Bestell-Liste ein und abmelden nehme ich nicht persönlich. Versprochen.

Termine:
monatlich am 15.

Ort:

per E-Mail

Uhrzeit:

Du bestimmst die Zeit

Kosten:

Mein Geschenk an Dich

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de

Online-Weiterbildung für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte

Weniger Stress - mehr Freude im Schulalltag / Wege aus der Sackgasse

Baustein I am Vormittag: Weniger Stress - mehr Freude: Pädagogische Beziehung gestalten

Eine gute pädagogische Beziehung ermöglicht eine positive Lernatmosphäre und fördert die Motivation. Der Blick wird auf die sozialen Grundbedürfnisse des Schülers gelenkt. Durch deren Beachtung entsteht Beziehung, können Hintergründe störenden Verhaltens erkannt werden und kann sich das  Miteinander entspannen. Es ist der Boden, auf dem Kooperationswille und Miteinander wachsen können.

Baustein II am Nachmittag: Wege aus der Sackgasse - Möglichkeiten pädagogischen Handelns bei Störverhalten

Der Umgang mit "schwierigen Schülern" ist ein schulischer "Dauerbrenner". Durch eine "Übersetzungshilfe" können Hintergründe störenden Verhaltens erkannt werden. Das ermöglicht sinnvolle Reaktionen, die am Kern des Problems ansetzen, zur Verbesserung der Beziehung, zu Entspannung und zu einer guten Lernatmosphäre führen. Die IRIS-Strategie, die im Rahmen des Moduls vermittelt wird, steht dabei für ein weiterhin ermutigendes, kooperatives Vorgehen der Pädagogen/-innen.

Diese Veranstaltung biete ich in Kooperation mit der Hauptabteilung II/3 - Lernkultur und Schulseelsorge im Bistum Speyer an.



Bitte anfragen

Ort:

per Zoom

Uhrzeit:

9:30 - 12:30 Uhr / 14:00 - 17:00 Uhr

Kosten:

Anmeldung:

info@beziehungspunkte.de